Leistungen der Teilkaskoversicherung. Für wen lohnt sich eine Teilkasko?

Die Teilkaskoversicherung, oder auch kurz Teilkasko genannt, ist eine sinnvolle Ergänzung zur
Kfz-Haftpflichtversicherung. Durch die Erweiterung des Versicherungsschutzes, werden auch Risiken am eigenen Fahrzeug versichert.

Teilkaskoversicherung


Folgende Leistungen deckt im Regelfall eine Teilkaskoversicherung ab:

  • Glasbruch (Frontscheibe, Beleuchtung oder Spiegelgläser)
  • Kabelbrand
  • Brand des gesamten Fahrzeuges
  • Diebstahl (ganzes Fahrzeug oder Teile die mit dem Fahrzeug verbunden sind und zu diesem gehören)
  • Schäden die durch einen Sturm verursacht wurden (mindestens Windstärke 8)
  • Schäden durch Hagel bzw. Hagelkörner
  • Blitzschlag
  • Überschwemmung
  • Zusammenstoß mit Haarwild

Einige Versicherungsgesellschaften haben auch erweiterte Leistungen, teilweise kosten diese einen monatlichen Aufpreis. Hier sollte man schauen ob man diese Leistungen braucht und in wieweit diese sinnvoll sind.

+
sparschwein

versicherung vergleich

15
About us

Glasbruch durch einen Steinschlag, Zusammenprall mit einen Haarwild - Leistungen der Teilkasko

Damit die Versicherungsbeiträge für die Teilkaskoversicherung nicht zu hoch werden, ist es möglich eine Selbstbeteiligung je Schadenfall zu vereinbaren. Die fangen bei 100,- bis 150,- Euro an und können bis zu 1.000,- Euro und mehr betragen. Das ist individuell zu vereinbaren.

 

kfz-tarife-online.de
90%

KFZ Versicherungsrechner

Teilkasko Versicherung

Tritt bei der Teilkaskoversicherung ein Schadenfall ein erfolgt keine Hochstufung, wie bei der Vollkaskoversicherung, und damit Erhöhung der Versicherungsbeiträge für das folgende Versicherungsjahr.
Damit bleiben die Beiträge, trotz Schadenfall, stabil und kalkulierbar.

NICHT versichert sind im Regelfall Hausratgegenstände in Auto. Wenn Sie Ihre Jacke im Auto lassen und diese wird geklaut, wird die Versicherung hierfür keine Entschädigung leisten.

Zwei weitere Punkte leistet die Teilkaskoversicherung NICHT:

  • Vandalismus (zerstochene Reifen, zerkratzter Lack, verbeulen der Motorhaube)
  • selbstverschuldete Unfälle (Ersatz des eigenen Schadens)

Hierfür ist es notwendig eine Vollkasko Versicherung abzuschließen

Unterlagen zur Zulassung von Kraftfahrzeugen

Wenn Sie ein Auto zulassen wollen müssen Sie diverse Unterlagen mit zur Zulassungsstelle mitnehmen. Ohne diese Unterlagen kann keine Zulassung erfolgen.

benötigte Unterlagen zur Kfz Zulassung


Folgende Unterlagen sollten Sie auf jeden Fall dabei haben:

  • Versicherungsbestätigung Ihres Versicherungsunternehmens
    (elektronische Versicherungsbestätigung, eVB-Nummer oder elektronische Deckungskarte genannt)
  • gültigen Persoalausweis oder gültigen Reisepass mit Meldebestätigung
  • Fahrzeugbrief (Zulassungsbescheinigung Teil 2)
  • Fahrzeugschein (Zulassungsbescheinigung Teil 1)
  • Kennzeichen für das Fahrzeug
  • Nachweis über die letzte Hauptuntersuchung (HU)
  • Bescheinigung über Abgasuntersuchung (AU)
  • Bankverbindung (Kto.-Nr. und BLZ)
  • Bei abgemeldetem Fahrzeug: Abmelde- bzw. Stilllegungsbescheinigung
  • Bei Vereinen: Auszug aus dem Vereinsregister
  • Bei Firmen: Gewerbeanmeldung und Handelsregisterauszug (sofern eingetragen)
  • Wenn Sie jemanden beauftragen das Fahrzeug für Sie zuzulassen:
    eine Vollmacht und den Personalausweis des Halters

 

Unterlagen für das Kraftfahrtbundesamt (Zulassungsstelle)
Unterlagen für die Zulassungsstelle


Wenn Sie alle Unterlagen beisammen haben, sollte einer Zulassung Ihres Autos nichts im Wege stehen.

Wenn Sie für Ihr Fahrzeug ein neues Kennzeichen benötigen, bekommen Sie diese in den meisten Fällen ganz in der Nähe der Zulassungsstelle.

Sollten Sie ein spezielles Wunschkennzeichen für Ihr Auto haben wollen, prüft die Zulassungstelle ob das Kennzeichen verfügbar ist. Für diese Dienstleitung werden in den meisten Fällen 15,- Euro berechnet.

Rote Nummernschilder sind Überführungskennzeichen

Das rote Kennzeichen oder auch rote Nummer genannt ist für Überführungsfahrten gedacht, damit z.B. der Käufer eines Autos dieses zu seinem Wohnort bringen kann. Auch für Probefahrten oder zur Vorführung des Fahrzeuges beim TÜV wird ein rotes Nummernschild verwendet.

Rote Nummernschilder sind Überführungskennzeichen


Die Gültigkeit der Kennzeichen beträgt in der Regel 5 Tage, dann verlieren die Nummernschilder automatisch die Gültigkeit. Wie lange das Kennzeichen verwendet werden darf, ist auf dem Nummernschild vermerkt. An der rechten Seite des Schildes befinden sich 3 Nummernpaare untereinander. Diese geben den Tag, den Monat und das Jahr an und zeigen damit, welches der letzte Tag der Nutzung ist.

Wichtig ist auch zu beachten, dass Sie mit dem Kennzeichen nur in Deutschland fahren dürfen, eine Fahrt ins Ausland ist mit einem solchen Kennzeichen ausgeschlossen. Ebenso ist es verboten das Kennzeichen an mehreren Fahrzeugen zu nutzen. Die Versicherung bietet hier nureinen begrenzten Versicherungsschutz.

Sollten Sie ein Fahrzeug kaufen und überführen wollen welches kein TÜV oder AU hat, ist das kein Problem. Im Gegensatz zu den normalen Kennzeichen ist es nicht zwingend erforderlich eine gültige TÜV oder AU Plakette vorzuweisen.

 

Händlerkennzeichen sind eine Dauer rotes Kennzeichen

Der Versicherungsschutz kann, wie bei der normalen Autoversicherung auch, individuell gestaltet werden. Die Grunddeckung stellt immer die Haftpflichtversicherung dar, kann aber durch eine Teilkaskoversicherung oder Vollkaskoversicherung erweitert werden.

Kurzzeitkennzeichen ist die Rote Nummer am Auto


Es gibt auch rote Kennzeichen die ausschließlich gewerblichen Autohändlern, Werkstätten und Autohäusern vorbehalten sind. Diese Kennzeichen unterscheiden sich von den “normalen” roten Nummern durch die Ziffern 06 und 07 im Kennzeichen. Aber auch Betriebe die nicht nicht direkt mit dem Verkauf und Reparatur von Autos zu tun haben können ein solches Dauerkennzeichen ( Händlerkennzeichen ) bei der Versicherung beantragen. Dazu gehören unter anderem Lackierbetriebe, Reifenhändler und Karosseriebaubetriebe. Mit diesen Kennzeichen können die Fahrzeuge der Kunden von einen Ort zum Anderen verbracht werden. Sollte auf dem Weg ein Schaden am Fahrzeug entstehen, wird dieser über die “Rote Nummer” des Händlers abgewickelt.

.